Info für Landesmediendienste/ Bildstellen /Schulen

Der Film "Stroh im Kopf" ist natürlich auch als Lehrfilm gedacht. Wir wünschen uns, dass die Strohballenbauweise auch an Schulen, Berufsschulen, Fachhochschulen und Universitäten in den Unterrichtsstoff einfliesst. Dazu können Bildungseinrichtungen den Film bei vielen Landesbildstellen ausleihen (Adressen: www.fwu.de/links/bildstellen_deutschland.html). Sollte Ihre Landesbildstelle diesen Film nicht anbieten, können Sie diese mit Ihrer Anfrage vielleicht dazu anregen, ihn ins Programm aufzunehmen.

Das Landesinstitut für Schule und Ausbildung Mecklenburg-Vorpommern schreibt in einem Gutachten zu diesem Film:

Allgemeine Beurteilung:
Der Film ist altersgemäß, anschaulich, sprachlich und inhaltlich korrekt sowie didaktisch strukturiert. Er vermittelt wichtige Kenntnisse und fordert das problemlösende Denken.
Bezüge zu den Rahmenlehrplänen: Er bietet gute Bezüge zu den Rahmenlehrplänen der beruflichen Schulen für Bau in Mecklenburg – Vorpommern.

Didaktische Einsatzmöglichkeiten: Er kann sehr gut zur Unterrichtsvorbereitung und im Unterricht zur Veranschaulichung dieser Bauweise verwendet werden, aber auch gut zur Motivation, Kenntnisvermittlung, Erarbeitung und Festigung. Er schafft Voraussetzungen für den weiteren Unterricht.
Gut geeignet ist der Film auch für die Lehrerfortbildung und die Referendarsausbildung.

Einsatzumfang:
Der Film kann in voller Länge, in Sequenzen bzw. in Ausschnitten gezeigt werden.
Mögliche Unterrichtsmethoden: Als mögliche Unterrichtsmethoden bieten sich die selbständige Schülerarbeit, die Demonstration, die Gruppen-, die Stations-, die Projekt-, die Frei- und die Wochenplanarbeit an.
Hervorzuhebende Einzelaspekte: Die Bild- und Tonqualität sind sehr gut. Bildhaft wird sich auf das Wesentliche konzentriert. Die Sprache unterstützt das Aufnehmen und Verstehen der Bilder. Im Vergleich zu Lehrbüchern mit gleichem Bildungsinhalt bietet der Film Inhalte, die bisher nicht oder nur sehr aufwendig zugänglich waren. Gut ist auch, dass der Programmablauf gesteuert werden kann.

Zusammenfassung: Der Film ist für den Einsatz im Unterricht der beruflichen Schulen in Mecklenburg – Vorpommern gut geeignet. Er ist fachlich, didaktisch und schülergerecht sehr gut aufbereitet, nutzerfreundlich und ohne Probleme einsetzbar.

Medienpädagogisches Zentrum,
Güstrow, 11.Mai 2005